Holzbau

Dachtechnik

Massivholzhaus

Modernste und nachhaltige Dachtechnik

Ein Dach schützt wortwörtlich die inneren Werte. Moderne Baustoffe und Lösungen erlauben die Gestaltung visionärer Dacharchitektur und kreativer Entwürfe ohne Grenzen.

Wir stehen für schnelle, kompetente und fachgerechte Arbeit rund um den Bereich Dach.

Mit der optimalen Kombination aus modernster Technik und traditionellem Handwerk sind wir Ihr Ansprechpartner rund um Ihr Dach!

Dämmsysteme

Dachdämmung: Dachdämmung für geringe Heizkosten und mehr Wohnkomfort.
Ohne Dachdämmung spüren Hausbesitzer die Auswirkungen der jeweiligen Wetterlage im Dachgeschoss ganz
besonders: im Winter kalt, zugig bei Wind, aufgeheizt im Sommer. Eine fachgerechte Dämmung für das Dach
lässt das Wetter außen vor und sorgt das ganze Jahr für ein ausgeglichenes Wohnklima. Grund Nummer eins für
die Dachdämmung aber ist die Entlastung des Haushaltsbudgets. Bis zu 30 Prozent der Heizwärme gehen über ein
ungedämmtes Dach verloren. Mit einer Dachdämmung können Hausbesitzer also ordentlich Heizkosten sparen.

Dachbodendämmungen: Ein paar Zentimeter Dämmstoff rechnen sich.
Der nicht ausgebaute Dachboden kann ein wahrer Energiefresser sein: Ohne Dämmung wird der ungenutzte Dachraum ständig mitgeheizt. Und auch das Wohnklima in den Räumen unter dem Dachboden lässt zu wünschen übrig – im Sommer wie im Winter. Eine gute Dämmung für die oberste Geschossdecke schafft da schnell und günstig Abhilfe. Weiterer Pluspunkt: Die Dachbodendämmung ist eine der rentabelsten Sanierungsmaßnahmen überhaupt. Zehn bis 15 Liter Heizöl kostet jeder Quadratmeter oberste Geschossdecke ohne Dämmung im Jahr, das kann bis zu 20 Prozent aller Wärmeverluste ausmachen. Da liegt es auf der Hand, dass sich die Dachbodendämmung lohnt. Aufwand und Kosten sind überschaubar, das Ergebnis kann sich in der Heizkostenabrechnung sehen lassen.

Fassadendämmungen: Die Fassade eines Hauses ist meistens dessen größte Fläche. Ohne gute Wärmedämmung ist sie für bis zu dreißig Prozent der Wärmeverluste eines Hauses verantwortlich. Wer die Dämmung einer Hauswand plant, kann zwischen verschiedenen Varianten zu dämmen wählen: neben Wärmedämmverbundsystemen gibt es auch die sogenannte Vorhang-Fassade oder die Kerndämmung bei zweischaligem Mauerwerk. Alle Varianten lassen sich mit nachwachsenden Rohstoffen wie z.B.: Holz ausführen.

Unsere Dämmsysteme erfüllen sämtliche Brand- sund SChallschutzbestimmungen.

Luftdichtungssysteme

Luftdichtung – die entscheidende Größe
… damit die Wärmedämmung wirklich dämmt und die Konstruktion bauschadensfrei bleibt.
Die Wärmedämmung in einem Gebäude trennt zwei unterschiedliche Klimabereiche: Das Innenraumklima und Außenraumklima. Für die Bedingungen in Europa und Russland bedeutet das: Im Winter ist es innen warm und außen kalt, im Sommer hingegen innen kühler als außen. In beiden Fällen entsteht eine Temperaturdifferenz, welche sich durch Luftströmung auszugleichen versucht. Dabei drängt im Winter die warme Luft aus dem Gebäude durch die Konstruktion ins Freie. Auf ihrem Weg durch die Wärmedämmung kühlt sie jedoch immer mehr ab, je weiter sie nach außen gelangt. Kalte Luft kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen als warme so dass die in der warmen Luft mitgeführte gasförmige Feuchtigkeit schließlich als Tauwasser ausfällt. Dieses Tauwasser kann in der Konstruktion zu erheblichen Bauschäden führen. Statisch wirksamen Bauteile können verrotten und ihre Tragfähigkeit verlieren, ebenso fördert die Feuchtigkeit die Entstehung von gesundheitsschädlichem Schimmel.
Die Konsequenzen aus derartigen Bauschäden sind für das Bauwerk und die Gesundheit seiner Nutzer immens – auf der anderen Seite können sie durch sehr einfache Maßnahmen dauerhaft vermieden werden. Bei der Planung und Ausführung der Konstruktion ist lediglich darauf zu achten, dass Feuchtigkeit nicht in schädlichem Ausmaß in die Wärmedämmung eindringen kann, also dass der Luftstrom von innen nach außen begrenzt wird. Dies wird durch die Installation einer luftdichten Bauteilschicht auf der Innenseite der Wärmedämmung erreicht. Entscheidend für ihre Wirksamkeit ist größte Sorgfalt, sowohl bei der Planung als auch bei der Ausführung.
Luftdichtheit bedeutet nicht, dass der Innenraum hermetisch wie mit einer Plastiktüte von der Außenluft abgeschlossen ist. Die Luftdichtungsebene verhindert lediglich die Strömung, also die Konvektion von Luft, der Austausch von innen nach außen per Diffusion findet weiterhin statt.